Torsten Diekhoff 

Radiologe

Experte für muskuloskelettale Bildgebung und Interventionen, Dual-Energy-Computertomographie und onkologische Diagnostik

PD Dr. Torsten Diekhoff ist seit Februar 2022 leitender Oberarzt an der Klinik für Radiologie der Charité, Campus Mitte. Er ist Leiter der AG Dual-Energy-CT und stellvertretender Leiter der AG Rheumabildgebung. 

Klinische Expertise: 

* Muskuloskelettale Bildgebung (inkl. Arthrosonographie) 

* onkologische Bildgebung 

* CT-gestützte Interventionen 

* sonographische Interventionen am muskuloskelettalen System. 

Forschungsschwerpunkte: 

* Dual-Energy-CT (muskuloskelettale und onkologische Bildgebung) 

* Innovative MR- und CT-Bildgebung des muskuloskelettalen Systems 

* Rheumatische Erkrankungen des muskuloskelettalen Systems

* Stoffwechselerkrankungen des muskuloskelettalen Systems 

* Traumatische Erkrankungen des Achsenskeletts 

0A9B8228_final.jpg
DECT sag_edited.jpg

Forschungsschwerpunkte

Dual-Energy-Computertomographie bei Gelenkerkrankungen

  • Kristallarthropathien

  • Knochenmarksbeurteilung

  • Morphologische und mikrostrukturelle Bildgebung der Bandscheibe

  • Floride Entzündung des peripheren Skeletts


Bildgebung bei axialer Spondyloarthritis

  • Moderne MRT-Sequenzen zur direkten Knochendarstellung

  • Quantitative MRT-Bildgebung des Knochenmarkes

  • Verbesserung der Erosionsdetektion mittels MRT

  • Ultra-Niedrigdosis-CT unterstützt durch künstliche Intelligenz

  • Diagnostische Wertigkeit unterschiedlicher Modalitäten am SIG


Onkologische Bildgebung

  • Dual-Energy-Computertomographie bei Neoplasien des Larynx

  • Kontrastmittelreduktion und -nebenwirkungen bei Staging-Untersuchungen


Interventionelle Radiologie:

  • CT-Thermometrie bei thermischen Ablationsverfahren

Kurzer Lebenslauf

Beruflicher und akademischer Werdegang

Instruktur für muskuloskelettale Radiologie

26. Juli 2022

Die deutsche Gesellschaft für Muskuloskelettale Radiologie (DGMSR) hat mich als Instruktor zertifiziert. Meine Befähigung hatte ich zuvor in einer Prüfung im Rahmen des Diplom-Programms sowie in verschiedenen Vorträgen auf dem Kongress der Gesellschaft und in der traditionellen Trainingswoche nachgewiesen. Die Zertifizierung als Instruktor befähigt mich, Kollegen in ihrer Zeit im Expertenprogramm zu betreuen. 

Ethikkommission des Landes Berlin

März 2023 – März 2026

Seit März 2023 bin ich als ausschussübergreifendes,  sachverständiges Mitglied für das Thema Strahlenschutz in die Ethikkommission des Landes Berlin berufen worden. Darüber hinaus fülle ich eine temporäre Vakanz im Ausschuss 1 als sachverständiges Mitglied für Medizinproduktefragen.

Leitender Oberarzt - Klinik für Radiologie, Charité Mitte

Februar 2022 - heute

Seit Februar 2022 leite ich die Oberärzte am Campus Charité Mitte in meiner Funktion als Modalitätenmanager Computertomographie und hauptverantwortlicher Dienstplaner für den ärztlichen Dienst der Radiologie. Das umfasst auch die Planung der ärztlichen Weiterbildung, d.h. die Planung der Rotation der Assistenzärzte durch die unterschiedlichen Abteilungen.

BIH Clinical Fellow - gefördert von der Stiftung Charité

Oktober 2021

Projekt: "Entwicklung und Implementierung eines interdisziplinären Boardes für die Beratung bei Patienten mit Verdacht

auf eine entzündliche Wirbelsäulenerkrankung"

In Zusammenarbeit mit der Klinik für Rheumatologie CBF (Prof. Poddubnyy)

Habilitation (Lehrbefugnis) 

21. Oktober 2019

Titel: „Dual-Energy-Computertomographie in der muskuloskelettalen Diagnostik“ 

Prof. Dr. med. Bernd Hamm

Chefarzt Klinik für Radiologie, Charité-UB

Diplom Muskuloskelettale Radiologie (DGMSR)

11. Mai 2019

Die Zertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für muskuloskelettale Radiologie zum Diplom geht mit dem Nachweis ausreichender Fortbildung und einer Prüfung einher. Anschließend befand ich mich in der Weiterbildung im Expertenprogramm

Oberarzt, Klinik für Radiologie, Charité Mitte

Januar 2020 - heute

Im April 2019 habe ich die Leitung der Abteilung Computertomographie der Radiologie an der Charité (Campus Mitte) übernommen, zunächst als Funktionsoberarzt, seit Januar 2020 als Oberarzt. Neben der Fortführung der stets exzellenten diagnostischen und interventionellen Betreuung aller Patienten, setzte ich mich besonders für eine schonende Umsetzung mit Reduktion der Strahlenexposition und Kontrastmittelmenge ein. Außerdem wurden unter meiner Leitung neueste Bildgebungsverfahren, wie die Dual-Energy-Computertomographie, in die klinische Praxis übernommen.

Dienstplanung, Klinik für Radiologie, Charité Mitte

Januar 2019 - heute

Die organisatorischen Aufgaben dieses Arbeitsbereiches umfassen neben der Planung von Breitschafts- und Hintergrunddiensten, Urlaubs- und Dienstreiseabwesenheiten auch eine stetige Abreitsplatzbesetzung. Das ist besonders für Organisation der einzelnen Abteilungen als auch für die Aus- und Weiterbildung von Studierenden und Assistenten wichtig und mir ein besonderes Anliegen.

Leitung muskuloskelettaler Ultraschall

Januar 2017 – heute

In den Jahren 2017 und 2018 habe ich mich um den Aufbau der Unterabteilung muskuloskelettaler Ultraschall innerhalb des interdisziplinären Ultraschallzentrums bemüht. Hier arbeitete ich in engem Kontakt mit einer orthopädischen und einer rheumatologischen Fachärztin und rheumatologischen Weiterbildungsassistenten und Hospitanten sowie den Weiterbildungsassistenten der Radiologie. In der Abteilung werden neben diagnostischen Sonographien auch Interventionen des muskuloskelettalen Systems wie Gelenkinfiltrationen, Barbotage oder Synovialisbiopsien durchgeführt.

Funktionsoberarzt, Klinik für Radiologie Charité Mitte

August bis Dezember 2016

Erste Erfahrungen in der Leitung einer Abteilung konnte ich unmittelbar nach der Facharztreife bei der Betreuung der Abteilung Magnetresonanztomographie am Campus Mitte sammeln.

Facharzt für Radiologie

22. Juni 2016

Mit der Facharztprüfung werden grundlegende Qualifikationen in der radiologischen Patientenbetreuung nachgewiesen. Sie markiert aber nicht das Ende, sondern den Anfang eines lebenslangen Lernprozesses.

Promotion

23. Juni 2013

Titel: „Mikrostrukturelle Analyse von grauer und weißer Substanz mittels Diffusionstensor-Bildgebung bei Hydrozephaluspatienten im Verlauf vor und nach operativer Therapie"

Prof. Dr. med. Karl-Titus Hoffmann

Damals Oberarzt Neuroradiologie der Charité-UB, dann Leiter der Neuroradiologie, Universitätsklinikum Leipzig

Beginn der Ausbildung als Assistenzarzt

1. Januar 2011

Klinik für Radiologie, Charité-Universitätsmedizin Berlin
Mentor: Prof. Dr. Kay-Geert Hermann
Schwerpunktcampus: Charité-Mitte

Staatsexamen Medizin und Approbation

November 2010

Charité-Universitätsmedizin Berlin, Regelstudiengang Medizin

Abitur

4. Juni 2004

Bertha-von-Suttner Oberschule, grundständiger Zweig